Club Whiteout Antarctica

eSeL-0209

P1012445

 

“Club Whiteout Antarctica” Performance, Lust Gallery Vienna, 2013,
as a Sub-performance of “Creatures, whose shadows couldn’t be identyfied by the people in Plato’s cave.”

length: 04min03sec.

Total length: approx. one hour.
P1012672bühnchen (a study about brechtian theater-techniques.)
180x230x320cm
various materials, steel, wood,etc.
2013

P1012621

 

Robert Falcon Scott___Club Whiteout antarctica (fear)
Für diese Performance bohrte ich fingerdicke Löcher in die Bühne.
Ich bete das Publikum, sich möglichst vorzustellen, wie es in der Antarkis aussehen würde, während eines Schneesturms – das totale WHITEOUT-DER TOTALE WHITECUBE! Alles würde verschwinden, es gäbe keinen Horizont, keine Objekte mehr, zu denen man/frau sich als Subjektin Beziehung setzen könnte.
Weiters habe ich Fingerpuppen aus Plastillin vorbereitet die ich mir auf die Finger stecke.
Ich spiele zuerst einen Werbespot von „ICH-DU-ER-SIE-ES-Bausparen“ nach, Ich – der Daumen, Du-der Zeigefin- ger, Er-der Mittelfinger, Sie-der Ringfinger, Es-der kleine Finger.
Dann beginne ich zu erzählen:

„Ich brauche DICH, um über IHN und SIE sprechen zu können, ICH UND DU brauchen ES um SIE oder IHN begehren zu können, also LIEBEN zu können. Um jemanden LIEBEN zu können braucht man/frau bekanntlich auch ein Haus, besonders in der Antarktis, denn da ist es bekanntlich ausserordentlich kalt (…)

Ich forde nun das Publikum auf, sich die Oberfläche der Bühne als weiße Schneewüste in der Antarktis vorzustel-
len, klettere unter die Bühne und stecke den ersten Finger durch ein Loch:
kleiner Finger:

„Hallo, Hallo wo bin ich? Hilfe, Hilfe – es ist alles weiß um mich! Ich weiß nicht wie ich aussehe und groß oder klein ich bin!

Ringfinger erscheint ebenfalls: Wo bin ich? (zum kleinen Finger:) Ah, du bist BLAU! Was für eine Farbe bin ich?

kleiner Finger: Ich weiß es leider nicht wie ich diese Farbe nennen soll!!!
Mittelfinger erscheint: (An den Ringfinger gerichtet) Du bist GELB!
Ringfinger: Ah cool“
kleiner Finger: Ok, also so sieht GELB aus!
Zeigefinger erscheint: Ja klar! Es braucht mindestens zwei von uns, um die Farbe eines anderen benennen zu
können – die Herstellung einer Konvetion ist nur über einen Konsens zwischen mindestens zwei von uns möglich!
Was für eine Farbe habe ich?
Alle drei anderen: Du bist GRÜN !
Daumen erscheint durch ein weiteres Loch: Und ich??
Alle anderen: Du bist klein und SCHWARZ!
Durch ein sechstes Loch erscheint ein weiterer, mit Alufolie umwickelter Finger: Ich bin ES, Ich bin ES!!!
Alle anderen spiegeln sich in der Alufolie: Ah endlich sehen wir selber, welche Farbe wir haben!
ES: Aber welche Farbe habe ich???
Alle anderen: Du hast keine, du bist verspiegelt!!!
“ES” bricht in einen Heulkrampf aus:
Whäää…. ich bin verspiegelt hier in der weißen Wüste– ich habe keine Identität!!!!
Alle anderen: Ja sorry, da können wir auch nichts machen!!!
(Ich ziehe alle Finger wiede Raus, klettere unter der Bühne hervor, ENDE.

 

Robert Falcon Scott _ Club Whiteout Antarctica (fear)

For this performance I drilled holes having the thickness of a finger into the stage.
I ask the audience to imagine how the Antarctic would look like during a snowstorm – the total WHITEOUT – THE TOTAL WHITECUBE! Everything would disappear; there would be no horizon, no objects for a man or a woman as a subject to relate with anymore.
Furthermore I’ve prepared finger puppets made out of Plasticine, which I stick onto my fingers.
Firstly I re-enact a commercial from “ME-YOU-HIM-HER-IT-Building Society Savings”, me – the thumb, you – the first finger, him – the second finger, her – the ring finger, it – the little finger.

Then I start to narrate:
“I need YOU, to talk about HIM and HER, ME AND YOU need IT to be able to lust for HER or HIM, in other words to LOVE them. To be able to LOVE somebody one also needs a house as is generally known, particularly in the Antarctic, because as you know it’s exceptionally cold there (…)
I invite the audience to imagine the surface of the stage as a white snow desert in the Antarctic, then I climb below the stage and stick one finger through one of the holes:
Little finger:
“Hello, hello, where am I? Help, help – everything surrounding me is white! I neither know how I look like nor how big or small I am!
Ring finger also appears:
Where am I? (Addressing little finger:) Ah, you are BLUE! Which colour am I?
Little finger: I don’t really know how to call this colour!!!
Second finger appears: (Addressing ring finger) You are YELLOW!
Ring finger: Ah, cool.
Little finger: Ok, this is what YELLOW looks like.
First finger appears: Of course! It takes two of us to be able to name the colour of the other – the production of a convention is only possible by means of a consensus between at least two of us.
All the three others: You are GREEN!
Thumb appears through another hole: And me??
All the others: You are small and BLACK!
Another finger which is covered with aluminium foil appears through a sixth hole:
I am IT, I am IT!!!
All the others are reflected in the aluminium foil: Ah, finally we can see ourselves; we can see which colour we are made of.
IT: But, which colour do I have?
All the others: You have none, you are mirrored!!!
IT falls into wild crying: Wheee…. I am mirrored here in this white desert—I don’t have any identity!!!!
All the others: Yes, sorry, there is nothing we can do!!!
(I pull all of my fingers back out, and climb out from below the stage, THE END.

Schreibe einen Kommentar